Download PDF

City-Tunnel und Flughafen stehen für modernste Infrastruktur des 21. Jahrhundert

Die SPD-Fraktion begrüßt die Einigung zwischen Freistaat Sachsen und der Modehauskette Peek & Cloppenburg.
„Damit kann der City-Tunnel ohne Zeitverzug und ohne zusätzliche Mehrkosten weitergebaut werden“ erklärt Ingrid Glöckner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende. „Es ist erfreulich, dass P&C alle anhängigen Gerichtsverfahren nunmehr beendet und der planmäßige weitere Vortrieb des City-Tunnels sichergestellt ist.“

Wir hoffen, dass die erste Röhre zum Hauptbahnhof bis Ende des Jahres durchbohrt ist und der Freistaat jetzt auch die Verkehrsleistungen für den City-Tunnel zeitnah ausschreiben kann, damit 2011 der Tunnel in Betrieb genommen wird. Der City-Tunnel steht für eine hochmoderne Infrastruktur des 21. Jahrhundert, wie auch der Flughafen.
Die heutige Inbetriebnahme der umgebauten zweiten Start- und Landebahn des Flughafens Leipzig/Halle nach nur knapp zwei Jahren Bauzeit wird die wirtschaftliche Entwicklung der Region weiter voranbringen. Der Flughafen ist insbesondere durch die Ansiedlung von DHL in Zukunft ein gewaltiger Arbeitsplatzmotor. Für weitere Ansiedlungen aus der Logistikbranche stehen am Flughafen nun ausreichend Kapazitäten zur Verfügung.

Die SPD-Fraktion unterstützt daher auch die Entscheidung des Regierungspräsidiums, nach der für Frachtmaschinen weiterhin kein Nachtflugverbot existiert.
Fragwürdig sind jedoch die neuen An- und Abflugrouten der Deutschen Flugsicherung. Die derzeit viel diskutierte Südroute über einem Teil des Stadtgebietes findet auch unsere Kritik. Die SPD-Stadtratsfraktion wird dazu eine Anfrage in der Ratsversammlung am 18.07.07 stellen.