Download PDF

Artikel von Ute Köhler-Siegel für Amtsblatt vom 30.10.2010

Am 23. 02. 2005 hielt ich meine erste Rede im Stadtrat und brachte den Antrag zur Schaffung einer zentralen Vermittlung für Krippen-, Kindergarten- und Hortplätze sowie für Tagesmütter ein. Ich wollte eine Vermittlung, die den Eltern ohne lange Wege einen Überblick über vorhandene Angebote und Plätze ermöglicht.

Nach Jahren der Vorbereitung wurde das Internetportal KIVAN entwickelt. Bis heute ist es jedoch nicht gelungen, alle Träger in dieses Portal zu integrieren. Vielfältig sind die Bedenken und auch die technische Umsetzung, also die Einspeisung der Informationen, läuft nicht optimal.
Öffentliche und freie Träger sollen zum Wohle der Kinder und deren Eltern zusammenarbeiten. Ich fordere daher, dass das Verfahren zur Vergabe der Plätze für alle Einrichtungen, die mit öffentlichen Geldern finanziert werden, gleich sein muss. Es kann nicht sein, dass ein Träger unter bestimmten Eltern auswählt und andere keine Chancen haben, Plätze zu bekommen.

Ich hoffe, dass die Diskussion über dieses Thema die Bereitschaft der Träger fördert, ihre Einrichtung im Internetportal zu präsentieren, damit Zugangsgerechtigkeit hergestellt wird. Der Stadtrat hat nach ausgiebiger Diskussion einen entsprechenden Antrag der SPD-Fraktion mit großer Mehrheit bestätigt.