Download PDF

Artikel von Christopher Zenker für das Amtsblatt vom 08.12.2018

Leipzig wächst weiter, wenn auch zum Glück zuletzt etwas langsamer. Das zeigt: Unsere Stadt ist attraktiv. Die Menschen leben und arbeiten gerne hier. Das ist auch ein Erfolg sozialdemokratischer Politik an der Verwaltungsspitze und im Rat. Doch durch das Wachstum wird es enger, es gibt mehr Reibungen, mehr Konflikte. Es wachsen nicht nur die positiven Herausforderungen, wie Schul- oder Kita-Bau, es wachsen auch Herausforderungen im sozialen Bereich, sei es bei Hilfen zur Erziehung, der Obdachlosigkeit oder der Integration. Mit dem Wachstum gehen mehr Verkehr und eine zunehmende Umweltbelastung einher.

Im Rahmen der Haushaltsverhandlungen fordern wir u.a.  mehr Mittel für den ÖPNV, den Fußverkehr und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Ein weiterer Kernpunkt ist eine bessere Förderung von Vereinen, die in der Jugendarbeit, im Sozialbereich, im Sport sowie in der Kultur aktiv sind. Damit soll deren wichtige Arbeit weiterhin ermöglicht und auch auf das Bevölkerungswachstum reagiert werden. Wir fordern von der Stadt eigene Anstrengungen beim Bau von neuen Wohnungen. Wohnen soll bezahlbar bleiben! Allein in den nächsten zwei Jahren sollen über 255 Millionen in Schulen und ca. 60 Millionen Euro in Kitas investiert werden, um Ende 2019 endlich genügend Betreuungsplätze anbieten zu können.