Download PDF

In der Dienstberatung des Oberbürgermeisters wurde diese Woche beschlossen, die Franz-Flemming-Straße in Leutzsch zwischen Rückmarsdorfer und Georg-Schwarz-Straße grundhaft zu sanieren. SPD-Stadtrat Christian Schulze, zu dessen Wahlkreis Leutzsch gehört, begrüßt das Vorhaben und erklärt:

„Ich freue mich über diese Entscheidung und hoffe, dass auch der Verwaltungsausschuss hier grünes Licht geben wird, weil das für die verkehrliche Situation in der Franz-Flemming-Straße eine echte Verbesserung ist. Vor allem vor dem Hintergrund, dass diese Straße während des Baus der Georg-Schwarz-Brücken als Umleitungsstrecke vorgesehen ist, wird sich dort das Verkehrsaufkommen deutlich erhöhen, sodass mit der Sanierung mehr Sicherheit insbesondere für die schwächeren Verkehrsteilnehmer, also für Fußgänger und Radfahrer geschaffen wird.“

Die Verwaltung hat vorgesehen, dass neben der Straßensanierung auch die Straßenbeleuchtung auf der westlichen Seite erneuert werden soll. Schulze merkt hierzu kritisch an: „Bei der Ausleuchtung muss unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht allein die Fahrbahn, sondern eben auch der Geh- und Radweg beleuchtet wird, auch damit das subjektive Sicherheitsgefühl der Bewohner gestärkt werden kann. Dass mehr Bäume gepflanzt als gefällt werden, stärkt hoffentlich die Aufenthaltsqualität und damit das subjektive Wohlbefinden in der Franz-Flemming-Straße.“