Download PDF

Familienfreundlichkeit hat weiterhin Priorität

Mit großer Freude nimmt die SPD-Fraktion die Nachricht auf, dass 2009 in Leipzig gleich 2237 neue Betreuungsplätze in Kindertagesstätten geschaffen werden. Auch der Neubau von 13 Einrichtungen und der Ausbau von bestehenden Kitas zeigen, dass sich die Stadtverwaltung dauerhaft auf viele Geburten einstellt. Bei der Auswahl der Standorte wird das Langfristige Entwicklungskonzept für das Kindertagesstättennetz der Stadt Leipzig von Sozialbürgermeister Fabian konsequent umgesetzt, das insbesondere dort Plätze schafft, wo sie gebraucht werden.

„Mit der Schaffung neuer Plätze, besonders im Krippenbereich, setzt die Politik wichtige Zeichen für die Familienfreundlichkeit“ erklärt Stadträtin Ute Köhler-Siegel, Mitglied im Fachausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule
„Sozialbürgermeister Thomas Fabian gebührt ein großes Lob, da er vehement für diese gute Nachricht gekämpft hat. Wir unterstützen ihn auch weiterhin auf diesem Weg.“

Sehr erfreulich ist ebenfalls, dass die Elternbeiträge im kommenden Jahr in Kindergärten und Horten sinken sollen. Damit wird der auf Initiative von SPD- und Linksfraktion herbeigeführte Beschluss des Stadtrates, dass die Gebühren in 2009 nicht steigen, sogar übertroffen.

Mit dem von den Regierungsparteien des Freistaates ausgehandelten kostenfreien und hoffentlich verpflichtenden Vorschuljahr kommt im kommenden Jahr ein weiterer Baustein für eine familienfreundliche Politik hinzu. Wir hoffen, dass die dafür nötigen Mittel vollständig vom Land zur Verfügung gestellt und die Städte und Gemeinden nicht zusätzlich belastet werden.