Download PDF

Redner: Christian Schulze, Stadtrat

 

Es gilt das gesprochene Wort!

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Sehr geehrte Damen und Herren Dezernenten,

Sehr geehrte Damen und Herren Stadträte,

Liebe Gäste,

 

die Radachse aus dem Leipziger Altwesten in die Leipziger Innenstadt wird gefühlt in den letzten Jahren genauso stark mit Radfahrern genutzt, wie zum Beispiel die KarLi in den Leipziger Süden. Immer mehr radfahraffine Menschen ziehen in den Leipziger Westen und nutzen das Fahrrad für ihre Mobilitätsbedürfnisse. Genaue Zahlen erhoffen wir uns von der Radzählstelle.

Leider gab es auch im vergangenen Jahr schwere Unfälle mit Radfahrenden insbesondere in der inneren Jahnallee, aber auch am Cottaweg/Kleinmessegelände. Sicherheit im Radverkehr hat die höchste Priorität. Jeder Verkehrstote bzw. jeder Verletzte ist einer zu viel. Für Engstellen, gefährliche Kreuzungen und konfliktträchtige Straßen gilt es daher, neue Lösungen zu finden, die die Sicherheit für Radfahrende deutlich erhöhen. Durch einen sicheren und leistungsfähigen Radschnellweg von Lindenau bis zum Hauptbahnhof kann unserer Meinung nach die Situation insbesondere in der inneren Jahnallee bzw. im Bereich der Zeppelinbrücke und am Kleinmesseplatz entschärft werden.

Wir möchten uns für die Hinweise und Konkretisierungen im Änderungsantrag des Stadtbezirksbeirates Altwest bedanken, die wir gern übernehmen. Da wir unseren Antrag im Sinne des Verwaltungsstandpunktes zur Abstimmung stellen möchten, haben wir eine Neufassung des Antrages ins Verfahren gegeben, die zum einen den VSP und zum anderen den ÄA des SBBr beinhaltet.

Wir bitten um Ihre Zustimmung.