Download PDF

Die SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat begrüßt, dass auch in 2008 der Ausbildungspakt eingehalten wurde. Es ist erfreulich, dass in Gesamtdeutschland im vergangenen Jahr deutlich mehr Lehrstellen geschaffen wurden.
„Da die Zahlen in Leipzig im Vergleich zu 2007 allerdings rückläufig sind, sollten die Anstrengungen intensiviert werden, auch wenn IHK und HWK zu Recht darauf hinweisen, dass die Anzahl der Schulabgänger insgesamt rückläufig ist. Wir setzen darauf, dass auch in diesem Jahr in einem schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld die 2004 zwischen Bundesregierung und Wirtschaftsverbänden getroffene Vereinbarung erfüllt wird“ erklärt Gunter Müller, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion.

Angesichts des absehbaren Bewerbermangels in den kommenden Jahren, sind die Unternehmen gut beraten ausreichend Lehrlinge zu qualifizieren. Dabei ist wichtig, dass vor allem betriebliche Ausbildungsplätze in ausreichender Zahl angeboten werden, um den Fachkräftebedarf zu sichern.
„Wir werden daher bei den städtischen Unternehmen weiterhin darauf achten, dass die Zielvorgaben des Ausbildungspaktes erfüllt werden“ betont Stadtrat Müller, der auch Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Leipzig ist.