Schulkinder
Download PDF

Artikel von Ute Köhler-Siegel für das Amtsblatt vom 23.03.2019

Nach der Änderung des Schulgesetzes muss die Stadt Leipzig einen neuen Schulnetzplan beschließen. Dazu gehört auch, dass Schulkonferenzen, der Stadtelternrat und der Stadtschülerrat Stellungnahmen dazu abgeben. Mit diesen beschäftigt sich der Unterausschuss Schulnetzplanung zurzeit sehr intensiv. In allen Schularten werden oft Probleme mit den Kapazitäten der Speiseräume und Turnhallen aufgeführt. Viele Grundschulen thematisieren die Bedingungen für den Hort. Oft müssen am Nachmittag die Klassenräume für die Hortbetreuung genutzt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die gemeinsamen Schulbezirke, die die Planungen für ein neues Schuljahr deutlich erschweren. An den Oberschulen und Gymnasien sind die Überbelegungen ein Problem, da die Anzahl der Fachkabinette dann oft nicht mehr ausreicht. Insgesamt müssen sich die Schulen noch für einige Jahre auf die Überschreitung der Richtkapazitäten einstellen. Der Bau der neuen Schulgebäude dauert noch lange. Daher muss die Stadt Leipzig mit den Schulen die Problemlagen besprechen und gemeinsame Lösungen finden. Überbelegte Schulen müssen zum Beispiel viel häufiger gereinigt werden. Eine wichtige Aufgabe ist es also, gemeinsam die Probleme zu erläutern und Lösungen zu entwickeln, bis die neuen Schulgebäude stehen.