Download PDF

Änderungsantrag zum Haushaltsplanentwurf 2012

Beschlussvorschlag:
Der Schuletat wird in Höhe von 80,- Euro pro Schüler fortgeschrieben. Die Haushaltsansätze sind entsprechend anzupassen.

Mögliche Deckungsquellen: HH-Antrag 67 „Senkung der Mittel für Unterhaltung der IT-Ausstattungen“ und HH-Antrag 68 „Senkung der Mittel für das dezentrale Grundstücks-management“

Begründung:
Im Vergleich zum Haushaltsplan 2011 wurden zwar die Haushaltsansätze fortgeschrieben, ohne dabei zu berücksichtigen, dass die Zahl der Schüler gestiegen ist. Somit ist es faktisch zu einer Kürzung des Schuletats pro Schüler gekommen. Über den Schuletat werden beispielsweise Lehr- und Unterrichtsmittel, Lernmittel, sächlicher Schulaufwand, Reparaturen, Zimmer- und Geräteausstattung, Reinigungsmittel sowie allgemeine Verbrauchsmittel, als auch Fernmeldegebühren und Glüh- und Leuchtstofflampen finanziert. Um hier keine Niveauverschlechterung herbeizuführen, soll der Schuletat pro Schüler mit dem Ansatz des Vorjahres (80 Euro pro Schüler) fortgeschrieben werden.