Download PDF

Artikel von Gerhard Pötzsch für Amtsblatt vom 12.09.2009

 

Die SPD-Fraktion befürwortet die während der Sanierung der Leipziger Stadtbibliothek vorgeschlagenen Interimsobjekte an den Standorten Städtisches Kaufhaus in der Innenstadt (Bibliothek) und Elster-Park in Plagwitz (Verwaltung und Zentrale Bibliotheksdienste). Uns ist wichtig, dass auch während der Umbauarbeiten eine zentrale Ausleihstelle in der City zur Verfügung steht und dass die Angebote für Kinder und Jugendliche kaum eingeschränkt werden.

Die Hauptbibliothek soll ab November innerhalb von zwei Jahren umfangreich modernisiert werden. Dafür stehen auch Gelder aus dem Konjunkturprogramm II zur Verfügung. Das Baubudget beträgt nunmehr 13,8 Millionen Euro. Durch den kompletten Auszug verkürzt sich die Bauzeit um ca. drei Jahre. Dadurch werden sowohl die Benutzer als auch die Mitarbeiter der Bibliothek von starken Beeinträchtigungen während der Baumaßnahme entlastet. Die Sanierung der Bibliothek ist dringend notwendig, insbesondere der Brandschutz und die Sicherheitstechnik sind zu verbessern. Darüber hinaus sollen Maßnahmen aus der vom Stadtrat beschlossenen Bibliotheksentwicklungskonzeption umgesetzt werden, z.B. die Einrichtung zeitgemäßer großflächiger Bibliotheksbereiche.

Seit 1991 befindet sich die Hauptbibliothek zusammen mit der Musikbibliothek im alten Grassi-Museum am Wilhelm-Leuschner-Platz und bietet ca. 500.000 Bücher, Zeitschriften, CD’s und Spiele zur Ausleihe an. Die Stadtbibliothek hat zusammen mit der Universitäts- und der Deutschen Bibliothek eine herausragende bildungs- und kulturpolitische Bedeutung für die Buchstadt Leipzig.