Download PDF

SPD-Stadtratsfraktion

Nach den schockierenden Ereignissen des 11. September in den USA hat die SPD-Fraktion in ihrer planmäßigen Fraktionssitzung am 12.September der Opfer dieser feigen Anschläge gedacht und sich einstimmig für das folgende Beileidsschreiben an den Generalkonsul der USA in Leipzig ausgesprochen:

Herrn Generalkonsul Timothy Savage Generalkonsulat der USA Wilhelm Seyfferth-Str. 4 04107 Leipzig

12. September 2001

Sehr geehrter Herr Generalkonsul,

mit Entsetzen und Abscheu hat die SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat auf die Nachricht über den brutalen und beispiellosen, von langer Hand vorbereiteten Anschlag auf das amerikanische Volk und damit auf die gesamte freiheitliche Welt reagiert.

Unser tiefes und aufrichtiges Mitgefühl gilt in erster Linie den Angehörigen der vermutlich Tausenden von Toten, die dieser barbarische und menschenverachtende Terroranschlag gefordert hat. Den vielen Verletzten wünschen wir eine baldige und dauerhafte Genesung. Wir sind überzeugt, dass die Regierung der USA und das gesamte amerikanische Volk ihnen jede erdenkliche Hilfe und Unterstützung zukommen lassen wird.

Bitte übermitteln Sie, sehr geehrter Herr Generalkonsul, dem Präsidenten der Vereinigten Staaten und auf diesem Wege dem amerikanischen Volk unsere Trauer und tief empfundene Anteilnahme.

Wir verurteilen auf das schärfste diese gewissenlose und verbrecherische Tat und sind zutiefst überzeugt, dass die amerikanische Regierung alle nur möglichen Schritte unternehmen wird, um der Verbrecher habhaft zu werden und sie zur Rechenschaft zu ziehen. Gott schütze Amerika.

Dr. Joachim Fischer Fraktionsvorsitzender

Veröffentlicht in
Reden