Download PDF
Der neue Vorstand der Leipziger SPD-Fraktion: Andreas Geisler, Ute Köhler-Siegel, Christopher Zenker, Katharina Schenk, Heiko Oßwald (v.l.n.r.)

Der neue Vorstand der Leipziger SPD-Fraktion: Andreas Geisler, Ute Köhler-Siegel, Christopher Zenker, Katharina Schenk, Heiko Oßwald (v.l.n.r.)

Die SPD-Fraktion im Stadtrat Leipzig hat turnusmäßig in ihrer Fraktionssitzung am 31. August 2016 den Fraktionsvorstand neu gewählt.

Der langjährige Fraktionsvorsitzende Axel Dyck ist auf eigenen Wunsch nicht wieder zur Wahl angetreten.

Der neu gewählte Fraktionsvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

 

Fraktionsvorsitzender:                         

Christopher Zenker

 

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

Ute Köhler-Siegel

Heiko Oßwald

 

Beisitzer:

Andreas Geisler

Katharina Schenk

 

Anlässlich seiner Wahl zum SPD-Fraktionsvorsitzenden erklärt Christopher Zenker:

„Vor uns als Fraktion liegt die Aufgabe die positive Entwicklung unserer Stadt nachhaltig wachsend, sozial und weltoffen weiter zu gestalten. Wir wollen die Leipzigerinnen und Leipziger davon überzeugen, dass die SPD die politische Kraft ist, die soziale Sicherheit, wirtschaftliche Entwicklung und ökologische Vernunft in Einklang bringen. Sei es durch Anträge, Anfragen, aktive Mitarbeit in den Stadtteilen oder ein stetes offenes Ohr.“

Die Zufriedenheit der Leipzigerinnen und Leipziger erreicht neue Höchstwerte, der Aufschwung Leipzig ist auch eine Folge der Zufriedenheit.  „An dieser Entwicklung haben Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, ob in Verwaltungsspitze oder Fraktion einen nicht unbedeutenden Anteil, denn eine kluge Politik unterstützt und schafft Rahmenbedingungen in unterschiedlichen Politikfeldern die dazu beitragen, dass Leipzig für Unternehmerinnen und Unternehmer sowie für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer attraktiv ist“, so Zenker weiter

Zu diesen Politikfeldern gehören neben einer aktiven Sozial-, Stadtentwicklungs- und Verkehrspolitik auch die Entwicklung und der Erhalt der vielfältigen Kulturszene, die konsequent weltoffene internationale Ausrichtung und der Ausbau unserer Naherholungsräume und eine aktive Sportförderung.

„Die rasante Entwicklung Leipzigs stellt uns vor neue Hausforderungen. Nachdem der Kitaausbau die letzten Jahre dominiert hat und weiter eine wichtige Aufgabe bleibt, rückt das Thema Sanierung und Neubau von Schulen ins Zentrum. Das Bevölkerungswachstum hat dazu geführt, dass Wohnraum knapp wird. Vor allem der Wohnungsmarkt im Bereich günstiger Mieten ist sehr stark unter Druck geraten und es entsteht ein Konkurrenzdruck. Wir brauchen einen starken sozialen Wohnungsmarkt, denn dieser beugt nicht nur Wohnungslosigkeit vor, sondern reduziert Segregation und fördert gesellschaftliche Integration. Ein weiteres wichtiges Thema ist das gesunkene Sicherheitsgefühl vieler Leipzigerinnen und Leipziger, dem müssen wir uns stellen. Auch der ÖPNV oder die Aufstellung des Leipziger Stadtkonzerns sind Aufgaben die vor uns liegen. Die SPD-Fraktion wird sich all diesen Herausforderungen stellen, allein, mit anderen Fraktionen und der Verwaltung Verbesserungsvorschläge erarbeiten“, erklärt Zenker abschließend.