Download PDF

Artikel von Heiko Bär für Amtsblatt vom 23.04.2011

Eine positive wirtschaftliche Entwicklung Leipzigs ist die Grundvoraussetzung für eine gute soziale, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung unserer Stadt. Doch für attraktive wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Behauptung gegenüber anderen Standorten, das Nutzen von Wachstumschancen unserer Unternehmen, für Ansiedlungserfolge usw. müssen wir über unseren Tellerrand hinaus schauen. Die Städte und Landkreise in Mitteldeutschland sitzen alle in einem Boot und nur gemeinsam haben sie die Kraft und die Möglichkeit, unseren Wirtschaftsstandort positiv zu gestalten.

Die SPD-Fraktion fordert daher klar, die Arbeit der Metropolregion Mitteldeutschland, in der sich mehrere Städte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zusammengeschlossen haben, auszuweiten und zu professionalisieren. Dies ist auch deshalb geboten, weil uns die anderen Metropolregionen in Deutschland schon allein zeitlich, aber auch in ihren Aktivitäten und ihrer Finanzkraft deutlich voraus sind. Hier sehen wir einen ganz wichtigen Ansatzpunkt, um den Aufholprozess unserer Wirtschaft zu unterstützen. Wir müssen die Arbeit der Metropolregion von Einzelinteressen der Mitgliedsstädte unabhängig machen, die Landkreise nach Möglichkeit mit einbeziehen, konkrete Ziele und Zeitvorgaben formulieren und regelmäßig prüfen, sowie Partner aus der Wirtschaft gewinnen und die Vernetzung mit den Wissenschaftseinrichtungen der Region vorantreiben.