Download PDF

Artikel von Christian Schulze für das Amtsblatt vom 27.10.2018

Im Doppelhaushalt 2017/2018 wurde nach intensiver Diskussion in der Bürgerschaft und Verständigung verschiedener Stadträte aus Alt-West Geld eingestellt. Es ging in dem Beschluss um  Planungen für ein integriertes Verkehrskonzept Altlindenau und die Neugestaltung des Lindenauer Marktes. Diese Planungen sind nun sehr weit gediehen. Als erste Maßnahmen wurden schon 2017 auf der Südseite des Platzes am Theater der Jungen Welt Tempo 20 Schilder aufgestellt und in der Marktstraße sind einige Kurzzeitparkplätze eingerichtet worden.

Nun fand im September in ganz Europa die Europäische Mobilitätswoche statt. Diese wurde von Akteuren vor Ort genutzt, um gerade auf dem Lindenauer Markt, mal zu beobachten, was passiert, wenn auf der Nordseite des Platzes, also zwischen Kaufland und DM bis hin zur Demmeringstraße keine Autos mehr unterwegs sind.

Das Ergebnis war vorherzusehen. Die Sicherheit vor allem für Fußgänger und Radfahrer war erheblich höher, die Ladengeschäfte konnten sich besser „ausbreiten“. Im März 2019 soll nun die nächste öffentliche Veranstaltung stattfinden, in der die Planungen vorgestellt werden. Nach entsprechender Feinplanung und Ausschreibung werden dann die verkehrsberuhigenden Maßnahmen im Jahr 2020 baulich umgesetzt. Wir werden das weiter fest im Blick behalten.