Download PDF

Antrag der SPD-Fraktion

 

Beschlussvorschlag:

1. Nach Fertigstellung der Sanierung der König-Albert-Brücke wird die Straßenbahnlinie 14 als Kulturbahnlinie ausgestaltet.

2. Die Kulturbahnlinie 14 soll sowohl äußerlich, als auch in ihrem Inneren, auf die kulturelle Fülle und die Vielfalt entsprechender Angebote beiderseits ihrer Fahrtstrecke hinweisen.

3. Über die Ausgestaltung der Linie 14 als Kulturbahn wird ein Forum für alle Kreativen und Kulturschaffenden der Stadt, sowie Anwohner der Straßenbahnlinie eingerichtet, wo inhaltliche Vorschläge eingereicht werden können.

4. Die Koordination, Realisierung und Umsetzung erfolgt in Abstimmung zwischen der LVB, dem Kulturamt und der Leipziger Touristik und Marketing GmbH.

Begründung:
Durch die Umwandlung der Straßenbahnlinie 14 zur Kulturbahn werden die Attraktivität der Linie 14 erhöht und die Stadtteile Lindenau und Plagwitz gestärkt.
Nach Fertigstellung der Sanierung der König-Albert-Brücke im Herbst 2010 verbindet die Straßenbahnlinie 14 ein kulturell vielfältig entwickeltes Gebiet mit seinen kulturhistorisch interessanten Orten und Plätzen zwischen Hauptbahnhof und Plagwitzer Bahnhof. Zu nennen sind hier beispielhaft das Centraltheater, Deutsches Kleingartenmuseum, Forum Thomanum, Hörspielsommer, Museum für Druckkunst, Schaubühne Lindenfels, Westflügel,  Klingerhaus, Klingertreppe, Tapetenfabrik und die Baumwollspinnerei.
Mit der Ausgestaltung der Linie 14 zu einer Kulturbahn verweist man Einwohner, wie Gäste Leipzigs, punktgenau und zielgerecht auf die kulturelle Fülle und Vielfalt dessen, was diese Stadt insgesamt ausmacht.

Ansprechpartner: Christian Schulze (Kontakt: 0172-2753910) und Gerhard Pötzsch (Kontakt: 0341-4614411)