Download PDF

Beschlussvorschlag:

Für weitere Sanierungsmaßnahmen am ehemaligen Kino der Jugend/Fortuna Kino, Eisenbahnstraße 162, werden 300.000 Euro in den Investitionshaushalt 2020 eingestellt.

Zur Gegenfinanzierung soll der Ansatz für Einnahmen aus dem Gemeindeanteil Einkommensteuer entsprechend angepasst werden.

Begründung:

Die Liegenschaft „Kino der Jugend“/Fortuna Kino, Eisenbahnstraße 162, befindet sich in städtischen Eigentum und steht unter Denkmalschutz. Seit 1987 wird es nicht mehr genutzt und befindet sich in einem schlechten baulichen Zustand. 2017 wurden bereits einige Sanierungsmaßnahmen wie eine Notsicherung des Daches durchgeführt. Eine Ausschreibung nach Konzeptvergabe ist für 2018 geplant. Mit den Einstellen von Sanierungsmitteln garantiert die Stadt, dass nach der Konzeptvergabe, städtische Fördermittel für eine Sanierung des Gebäudes zur Verfügung stehen.