Download PDF

Es tut sich was bei den Leipziger Schulen. In den letzten Wochen wurden mehrere Fördermittelbescheide überreicht, um unter anderem Schulen zu erweitern, neue Speiseräume zu bauen oder größere Sanierungsarbeiten in Angriff nehmen zu können. Die Mittel stammen zumeist aus dem Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“. Darüber hinaus wurde am 16. August das Goethe-Gymnasium in Schönefeld offiziell eröffnet.

Brockhaus-Schule, Gymnasium 25. August 2017
Das Brockhaus-Gymnasium wird ab dem 17.September energetisch saniert und die Außenhülle gemacht. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 1,8 Mio Euro, davon kommen 1,3 Mio Euro vom Freistaat Sachsen aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“. Für die SPD-Fraktion war unser Stadtrat Andreas Geisler dabei.

 

 

 

 

Schule Mölkau, Oberschule 25. August 2017

Die Oberschule Mölkau erhält insgesamt 5,8 Mio Euro für zwei Anbauten.

 

Ernst-Pinkert-Schule 25. August 2017

Fördermittelübergabe an der Ernst-Pinkert-Schule, Grundschule der Stadt Leipzig. Für die 5,1 Mio Euro werden im zweiten Schulgebäude das Dach, Toiletten und Fenster bis 2019/2020 gemacht.

 

 

 

Goethe-Gymnasium – 16. August 2017

Eröffnung des Goethe-Gymnasiums. Ist echt toll geworden. 20 Mio. Euro wurden in den Standort investiert, davon 6,4 Mio. Euro Fördermittel des Landes. Als nächstes folgt noch der Bau einer Turnhalle. Dafür gab es heute den Fördermittelbescheid aus einem Bund-Länder-Programm von der Landesregierung. Die kommunalen Mittel stehen auch bereit. Bei der Eröffnung waren unser Fraktionschef Christopher Zenker und Stadtärtin Ingrid Glöckner anwesend.

 

 

Grundschule Böhlitz-Ehrenberg 2. August 2017

Fördermittelübergabe an der Grundschule Böhlitz-Ehrenberg. Insgesamt gibt es 1,4 Mio Euro für einen Speiseraumneubau. #fuerunserestadt mit Christian Schulze

 

 

 

Schule am Auwald – 28. Juli 2017

Fördermittelübergabe an der Schule am Auwald – Grundschule. Die Schule bekommt eine neue Mensa. Momentan braucht es im jetzigen viel zu kleinen Speiseraum der Schule sieben Essensdurchgänge bis alle Schüler versorgt sind. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 1,4 Mio Euro. Über das sächsische Investitionsprogramm „Brücken in die Zukunft“ von der CDU und SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag erhält das Projekt 997.500 Euro. Bei der Übergabe war unsere Stadträtin Ute Köhler-Siegel mit dabei