2006_02_06-Burkhard_Jung
Download PDF

Werden kämpfen, dass SPD wieder OBM stellt

Gratulation zum guten Wahlergebnis

Gratulation zum guten Wahlergebnis

Die SPD-Fraktion empfindet das gestrige Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl als Bestätigung für den guten Wahlkampf unseres Kandidaten und unserer Mitglieder. „Es wäre schön gewesen, wenn Burkhard Jung bereits beim ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erreicht hätte. Realistisch war aber, dass es einen zweiten Durchgang geben wird und so hat der Wähler auch entschieden. Wir werden jetzt noch eine Schippe drauflegen und kämpfen, damit Burkhard Jung am 26.02.2006 erneut die meisten Stimmen bekommt“ erklärt Fraktionsvorsitzender Dr. Joachim Fischer.

Die SPD-Stadträte hoffen, dass zur Neuwahl mehr Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen, damit der neue Oberbürgermeister eine hinreichende Legitimation bekommt. Immerhin bestimmt der OBM als Vorsitzender des Stadtrates und Chef der Verwaltung die Stadtpolitik in den nächsten sieben Jahren maßgeblich.

Die SPD wird in den nächsten drei Wochen deutlich machen, dass Leipzig unter einer sozialdemokratischen Führung weiter vorangebracht wird. Dabei müssen wir offensichtlich noch stärker herausstellen, dass der CDU-Kandidat, der vollmundig 100% Leipzig verspricht, nicht mal in Leipzig wohnt, keine Visionen für die Stadt hat und außer Allgemeinplätzen nichts bietet.