Download PDF

SPD-Fraktion gratuliert Gunter Weißgerber und Rainer Fornahl

Die SPD-Stadtratsfraktion gratuliert den beiden Leipziger SPD-Bundestags-abgeordneten Gunter Weißgerber und Rainer Fornahl zum erfolgreichen Abschneiden bei der gestrigen Bundestagswahl.
„Dass wir in Leipzig wieder beide Wahlkreise gewinnen konnten, freut uns außerordentlich und ist Bestätigung für die geleistete Arbeit“ erklärt Ingrid Glöckner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende.
Die Wähler und Wählerinnen haben erkannt, dass tatkräftige und einflussreiche Persönlichkeiten, wie Gunter Weißgerber und Rainer Fornahl, wichtig für die Vertretung der Interessen unserer Stadt im Bund sind.
Das Wahlergebnis in Leipzig ist bemerkenswert, da die SPD gegen die starke Meinungs- und Stimmungsmache einiger Medien ankämpfen musste. Insbesondere die nahezu täglichen Kommentare des LVZ-Chefredakteurs waren einer ausgewogenen Berichterstattung unwürdig.

Im Bund erwarten wir eine sozialdemokratisch geführte Regierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder, die die Politik unseres Landes – Weiterführung des Reformprozesses, ohne sozialen Kahlschlag – in den kommenden vier Jahren lenkt. Die Koalitionsfindung dazu wird sicher nicht einfach. Die SPD steht jedoch in der Verpflichtung, den eingeschlagenen Weg der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Erneuerung unseres Landes fortzusetzen. 
Zumindest zwei Ergebnisse der gestrigen Bundestagswahl stehen fest:

  1. Die Wählerinnen und Wähler haben nach 1998 und 2002 zum dritten Mal hintereinander entschieden, dass es in Deutschland keine bürgerliche Mehrheit gibt.
  2. Die Mehrzahl der Deutschen möchte keine Bundeskanzlerin Angela Merkel.