Download PDF

Beschlussvorschlag:
Die Stadt Leipzig erhöht ihren Zuschuss beim Fanprojekt Leipzig um 19.100 Euro auf insgesamt 104.100 Euro für die Jahre 2017 und 2018.

Begründung:
Das Fanprojekt Leipzig betreut die Fanszenen von drei Leipziger Fußballclubs, RB Leipzig, 1. FC Lok Leipzig, BSG Chemie Leipzig mit Roter Stern. Durch den Aufstieg von RB Leipzig ist es auch zu einem Anstieg der Fanzahlen, inklusive der jungen Fußballfans gekommen. Folglich werden durch das Fanprojekt auch mehr Fans betreut . Die Finanzierung des Fanprojekts wird zu 50 Prozent von DFL und DFB übernommen. Stadt und Land übernehmen den Rest der Finanzierung. Fanprojekte sind eine besondere Form der Jugend- und Sozialarbeit. Sie sind unabhängige Einrichtungen der Jugendhilfe, Zielgruppe sind alle Fußballfans zwischen 12 und 27 Jahren. Durch die Vorgaben von DFL/DFB müssten pro betreuter Fanszene zwei Sozialarbeiter in Vollzeit im Fanprojekt arbeiten. Momentan hat das Fanprojekt inklusive Leitung nur 4,5 VzÄ. Durch die zugesagt Erhöhung des DFL/DFB und des Freistaates Sachsen und die beantragte Erhöhung bei der Stadt können insgesamt 6,5 VzÄ für das Fanprojekt arbeiten. Das Fanprojekt erreicht viele Jugendliche, die sonst nur schwer von der Jugendhilfe erreicht werden. Sowohl die Anzahl der Kontakte im Rahmen der aufsuchenden Arbeit, Anzahl der Einzelfallhilfen, Anzahl der Kontakte in der Kontaktstelle als auch die Anzahl der Kontakte „Medial“ sind in den letzten zwei Jahren stark angestiegen.