Download PDF

Das Duell: Christopher Zenker gegen Nicolas Tsapos beim Vier-gewinnt.

Am jährlichen Familienspielefest der Stadt Leipzig hat sich unsere Fraktion auch in diesem Jahr beteiligt. Dank der hervorragenden Organisation der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in Leipzig, unter Federführung von Cliff Weidner und der unermüdlichen Rosi Schneider, konnten wir eine bunte Mischung für die großen und kleinen Gäste im Neuen Rathaus bieten, bei der auch Spaß und Freude bei allen Helfern und Helferinnen nicht zu kurz kam.

Am Stand der SPD-Fraktion standen unser Fraktionsvorsitzender Christopher Zenker und Dr. Jens Katzek, der Bundestagskandidat der SPD für den Leipziger Süden, gern für Gespräche zur Verfügen. Es konnte aber auch fleißig gerätselt werden, denn es gab Parlamentsbesuche in Berlin und Dresden sowie Familienausflüge in die Sachsen-Therme und den Leipziger Zoo zu gewinnen. Die Beteiligung am Quiz war so groß, dass sich bei der Ziehung der Gewinner eine Menschentraube am Stand bildete. An dieser Stelle gilt unser Dank unseren Mandatsträgern und Kandidierenden aller Parlamentsebenen, die diese Preise zur Verfügung gestellt haben.

Unsere Fraktionsmitglieder Nicole Wohlfarth und Heiko Bär, der seinem Namen alle Ehre machte.

Damit beim Familienspielefest auch das Spielen nicht zu kurz kam, hat der Ortsverein Leipzig-West sein 3D-Vier-gewinnt-Spiel zur Verfügung gestellt, das bei Groß und Klein Begeisterung auslöste und auch unseren Fraktionschef und den Leipziger Jugendamtsleiter, Nicolas Tsapos, zum Duell animierte. Auch hier gilt unser Dank dem Ortsverein West und den Bastlerinnen des Spiels.

Passend zur Karnevalszeit konnten sich die Besucher schminken lassen, sodass das Neue Rathaus im Laufe des Nachmittags von Prinzen, Tigerinnen, Spinnen, Schmetterlingen, Feuerwehrleuten und Hexen in Beschlag genommen wurde. Der Wunsch nach Farbe war bei Jungen und Mädchen zwischen 3 und 17 Jahren so groß, dass Einige mit ihren Eltern dafür sogar eine Stunde angestanden haben. Unsere Stadträtin Nicole Wohlfarth sucht deshalb schon jetzt für das kommende Jahr Verstärkung am Farbtopf.