Download PDF

Ergänzungsvorschlag:
Die Vorlage wird um den Beschlusspunkt 6 ergänzt:

Beschlusspunkt 6:
Die Stadt Leipzig führt eine Befragung unter den in Leipzig tätigen Tagespflegepersonen durch. In der Befragung soll das Interesse der Tagespflegepersonen an einer tätigkeitsbegleitenden Ausbildung zur Erzieherin/Erzieher beziehungsweise  in einem sozialpädagogischen Assistenzberuf erhoben werden. Das Ergebnis der Befragung und daraus folgend möglichen Handlungsoptionen wird dem Stadtrat bis zum II. Quartal 2013 vorgelegt.

Begründung:
Die Kindertagespflege in Leipzig ist ein fester Bestandteil bei der Betreuung von Kindern. Mittlerweile werden von den Kindertagesmüttern und –vätern fast 18% der 1 bis 3jährigen Kinder betreut. Dieser Anteil wird wahrscheinlich in den nächsten Jahren weiter wachsen.
Wir wollen diejenigen Tagespflegepersonen unterstützen, welche eine langfristige berufliche Perspektive im Bereich der frühkindlichen Bildung anstreben. Hier fordern wir die Stadtverwaltung auf, eine Bedarfsanalyse durchzuführen und anschließend gegebenenfalls zusammen mit den Freistaat Sachsen die Möglichkeit einer tätigkeitsbegleitenden Ausbildung zur Erzieherin/Erzieher zu entwickeln bzw. Alternativen aufzuzeigen.

Die Vorlage wird um den Beschlusspunkt 7 ergänzt:

Beschlusspunkt 7:
Die Stadtverwaltung entwickelt ein Vergütungssystem für Tagespflegepersonen, welches Anreize zur Fort- und Weiterbildung für die Qualitätsweiterentwicklung der Kindertagespflege setzt. Dabei sind Erfahrungen anderer Städte zu berücksichtigen. Ein Verwaltungsvorschlag wird hierzu bis zum IV. Quartal 2013 dem Stadtrat vorgelegt.

Begründung:
Die Kindertagespflege in Leipzig ist ein fester Bestandteil bei der Betreuung von Kindern. Mittlerweile werden von den Kindertagesmüttern und –vätern fast 18% der 1 bis 3jährigen Kinder betreut. Dieser Anteil wird wahrscheinlich in den nächsten Jahren weiter wachsen.